Gute Äpfel von heimischen Streuobstwiesen

Die Streuner-Schorle Apfel war die erste Apfelschorle ausschließlich aus Streuobstwiesenäpfeln der Südpfalz. Mittlerweile haben wir unser Einzugsgebiet etwas vergrößert und bringen auch den Geschmack Elsässischer Streuobstwiesen in unsere Direktsaftschorle.

Was aber geblieben ist:
Die Streuner-Schorle Apfel besteht aus ca. 60 Prozent Direktsaft von Streuobstwiesenäpfeln und 40 Prozent Quellwasser.
Sonst ist nichts drin – weder zusätzlicher Zucker noch Farb- oder Konservierungsstoffe.

Die Äpfel der Streuner-Schorle kommen allesamt von Hochstamm-Apfelbäumen. Sie werden von unserem Apfelspezialisten Ralf Latour zentral gesammelt und per Hand ausgelesen.
Wir kennen jeden Baum, jeden Pflücker und nehmen nur Äpfel von Streuobstwiesen, die unsere Anforderungen erfüllen:
  • Die Äpfel dürfen nicht gespritzt werden.
  • Die Bäume müssen gepflegt, fachkundig geschnitten und nachgepflanzt werden.
  • Die Wiesen müssen einmal jährlich gemäht werden.
Deshalb ist die Streuner-Schorle Apfel erfrischender Apfelgenuss pur.


In der Regel bestehen die Streuobstwiesen aus nur zwei bis 15 Bäumen – sie sind also sowieso zu klein für eine industrielle Bewirtschaftung.

Mehr über unsere Streuobstwiesen können Sie unter "Hier wachsen die Äpfel" und "Streuobstwiesen" erfahren.


Besitzen Sie selbst eine Wiese mit alten Apfelsorten, deren Ernte Sie abgeben möchten?

Dann kontaktieren Sie uns!

Telefon: +49 (0) 6343 / 1579
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok